Channel Logo Meet the Good Ones

meet THE GOOD ONES

Verbreiten wir das Gute!

Das Projekt „Meet The Good Ones“ ist ein YouTube Kanal, der während und infolge von Corona entstand. Das Ziel dieses Kanals ist es, das Gute zu verbreiten. Dazu wird einmal die Woche (immer samstags) ein kurzer Film von 4-6 Minuten Länge hochgeladen, der nicht nur die Dokumentation zeigt, sondern immer auch einen Impuls für die Weiterentwicklung der Zuschauer bereithält.
Wir vom DEMOS MAG möchten dieses Engagement unterstützen und werden hier auf unserer Plattform unter der Rubrik „Charaktere“ jeden Samstag die Videos teilen.  Zunächst hat aber der Gründer Guy Dimenstein das Wort:

Meine Absicht ist, mit „meet THE GOOD ONES“ den Menschen, die für die Gesellschaft und die Welt etwas Gutes tun, eine Bühne zu geben, um dadurch weitere Menschen zu inspirieren, zu ermutigen und zu motivieren, sich weiterzuentwickeln und sich sozial einzubringen, damit jeder von uns als Individuum selbst aktiv werden kann, um die Zukunft unserer Welt und Gesellschaft mitzugestalten.

Da ich in Berlin lebe und diese Stadt liebe, fokussiere ich mich in den Filmen oft auf diese Stadt, in der es eine Vielfalt von wunderbaren Projekten gibt. Ich erzähle zum Beispiel über Apps wie “Mundraub”, die uns beim Äpfel-Retten geholfen haben oder über die App “Clean something for nothing” und deren Gründer, die auf eine saubere Zukunft durch soziales Engagement hoffen.

Ich dokumentiere Berliner Initiativen wie die “Litter Picker”, die in Wedding jeden Freitag eine fröhliche Müllsammelaktion machen, oder die Künstlergruppe “Selbstgebaute Musik”, die aus Müllmaterialien Musikinstrumente kreieren und in Berlin Orte entdecken, die wunderbare Klänge erzeugen (wie z. B. die Wandfliesen im Gesundbrunnen Zentrum).

Auch das “Haus der Materialisierung”, welches zum “Haus der Statistik” am Alexanderplatz gehört, wird in meinem Kanal eine Bühne bekommen. Ich arbeite gerade an einer Filmreihe, in der die Pioniere des Hauses ihre Projekte vorstellen und über die Geschichte und die Zukunft dieses Hauses sprechen.

Instagram-Profil Meet the Good Ones
Instagram-Profil @Meet_the_ Good_ Ones by ©Instagram / Oben: Channel-Logo meet THE GOOD ONES

Und dann der Krieg in der Ukraine – mit all seinen Grausamkeiten stellt er uns vor große Herausforderungen. Glücklicherweise gibt es auch hier eine Vielzahl von Hilfsinitiativen, denen ich mit meinem Kanal eine Bühne geben kann. Wie das Video über zwei unglaubliche Frauen aus der Ukraine, die einen Video-Guide erstellt haben, in dem konkrete Unterstützung für geflüchtete Menschen aus der Ukraine angeboten wird, die deren Ankunft in Berlin erleichtern sollte.

Weiterhin beschäftigen sich manche Filme in dem Kanal mit alltäglichen guten Taten oder Aktionen, die ich in Berlin mache und welche die Menschen ein Stück glücklicher machen.

Das perfekte Beispiel hierfür ist der Film “Karma Box”, in dem ich im Mauerpark eine Box hingestellt habe, aus der die Passanten sich entweder etwas rausnehmen oder etwas reintun durften. Das gegenseitige Geben und Nehmen stellte sich als eine Bereicherung für viele Menschen heraus und hat vielen den Tag versüßt. Ähnlich war es auch bei der Herstellung von Zuckerwatte in Neukölln oder bei der Polaroid Aktion, in der ich in den Straßen Berlins Menschen ein Polaroid-Portrait geschenkt habe.

Mein Kanal agiert also als eine Insel von Positivität und Hoffnung und im Sinne von:  Good brings good. Er dient als eine Quelle von guten Energien und Einstellungen, die uns in eine bessere Zukunft führen können. Es fängt schon bei den kleinen Sachen an, zum Beispiel damit, einem fremden Menschen ein Kompliment zu geben (siehe “Compliment a stranger”). Mir ist es wichtig Projekte, Initiativen oder Menschen zu zeigen, deren Engagement sich auf einer der drei Ebenen bewegt:

 Selbstentwicklung (personal growth)

Bewusstsein (Awareness)

 Mitmenschlichkeit (Human connection)

Ein weiteres Ziel des Kanals ist es, eine Gemeinschaft von Abonnenten in den sozialen Medien zu kreieren, die sich zusammentut, um noch mehr soziales Engagement zu kreieren. Um das zu erreichen, gibt es neben YouTube einen Instagram Account namens @meet_the_good_ones, auf dem kurze Sequenzen von den Videos zu finden sind. Facebook und TikTok sind weitere Plattformen für “meet THE GOOD ONES” und nun auch das DEMOS MAG.

„Verändere deine Perspektive und du veränderst deine Welt.“

Werde Demokratie-Verfechter:in
fürs DEMOS MAG

Der Fokus des DEMOS MAG liegt auf Konstruktivität und Multiperspektivität. Es ist einfach zu kritisieren. Viel schwerer ist es, Eigeninitiative zu zeigen und Demokratie aktiv, nicht nur passiv, mitzugestalten.

Um unser Onlinemagazin DEMOS MAG mit hochwertigen Inhalten und ansprechenden Bildern auch weiterhin unabhängig herstellen zu können, bitten wir dich um deine Unterstützung in Form eines SteadyHQ-Abonnoments.

Jetzt Abonnieren

Hier berichtet die Redaktion vom DEMOS MAG für euch. Entweder weil wir selbst recherchiert haben, Autor:innen nicht genannt werden möchten oder es zu einer übergreifenden Rubrik gehört. Viel Spaß beim Lesen und danke für euer Vertrauen!

ZUM TEILEN